E-Bike Mauer Tour

 täglich um 10.15 Uhr von unserem Startpunkt in der Chausseestraße 124

 Tourlänge ca. 18 km (kein Problem mit E-Bikes)

 Tourdauer ca. 3 Stunden

 Preis pro Person, 32 Euro inkl. Mwst.

Kinder unter 14 Jahren zahlen den ermäßigten Preis von 27 Euro

Fahrradhelme sind vom Gesetzgeber keine Pflicht, werden aber wenn gewünscht von uns zur Verfügung gestellt.

 

Wir empfehlen Ihnen als Einstimmung auf unsere Mauertour das von der Deutschen Welle produzierte Video "Eingemauert" zu schauen. Klicken Sie einfach auf das erste Bild oben rechts.

Auf dieser Tour folgen wir dem einstigen Verlauf der Berliner Mauer, queren viele ehemalige innerstädtische Grenzübergänge und machen halt an der offiziellen Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße. Los geht es von unserem Startpunkt in Richtung Stadtteil Wedding. Am Mauerpark angekommen beginnt unsere eigentliche Mauertour.

 Nun folgen wir konsequent dem ehemaligen Verlauf der Berliner Mauer. Vorbei am Mauerpark, mit seinem mittlerweile berühmten sonntäglichen Trödelmarkt, machen wir einen Abstecher in die Strelitzer Straße. Dort gelang es 1964 insgesamt 57 Ostdeutschen durch einen von West-Berlin unter der Mauer hindurch gegrabenen Tunnel in die Freiheit zu fliehen. Wenn Sie das Thema unterirdischer Fluchten zu Mauerzeiten vertiefen wollen, empfehlen wir Ihnen den Besuch der Tour M bei den Berliner Unterwelten. Einen Link finden Sie unter dem Menüpunkt Impressum. Weiter geht es vorbei an Stationen wie die Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße, Grenzübergang Chausseestraße und dem Invalidenfriedhof.

Angekommen im heutigen Regierungsviertel geht es über die Spree zum Brandenburger Tor wo Ronald Reagan 1987 anlässlich eines West Berlin Besuchs die Sätze Mr. Gorbachev, open this gate! Mr. Gorbachev, tear down this wall! in Richtung Ost Berlin rief. Schließlich nähern wir uns allmählich dem Endpunkt unserer Mauertour, der wohl berühmteste Grenzübergang der geteilten Stadt Check Point Charlie. Vorher machen wir aber noch Halt am wieder aufgebauten Potsdamer Platz. Durch unsere Guides erhalten sie an vielen Stationen Informationen zur Entstehung der Mauer und über die Zeit des kalten Krieges.

Erfahren sie weiterhin mehr zu spektakulären Mauerfluchten an authentischen Orten. Wussten Sie, dass es zu Mauerzeiten in der Mitte Berlins so genannte Geisterbahnhöfe gab? Was es damit auf sich hatte und wo sich am 9. November 1989 zuerst die Mauer öffnete, das sehen und hören Sie auf dieser Tour.

Wir verwenden auf unserer Mauertour historische Fotos der Berliner Mauer von dem Fotografen Matthias Kupfernagel.Ihm gelang es nach dem Mauerfall 1989 eine Genehmigung zur Dokumentation der gesamten Berliner Mauer zu bekommen.

zur Buchung